Module 7: Advanced Strategies

Navigation

Bulleted Style Description

Alle Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Corona-Verordnung


Alle Antowrten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die geltenden Maßnahmen im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie >hier




Gibt es Ausgangsbeschränkungen?


Die landesweiten Ausgangsbeschränkungen in Baden-Württemberg werden zum 11. Februar 2021 aufgehoben. Die Gesundheitsämter vor Ort können nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr per Allgemeinverfügung umsetzen, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner sieben Tage in Folge in einem Land- oder Stadtkreis bei einem diffusen Infektionsgeschehen überschritten ist und bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen die wirksame Eindämmung der Verbreitung von Erkrankungen mit dem Coronavirus ansonsten gefährdet ist. Dies ist nicht über die Corona-Verordnung geregelt, sondern über einen Erlass des Sozialministeriums. Über mögliche Beschränkungen informieren die Stadt- und Landkreise vor Ort. >Weitere Informationen

Das Landratsamt Bodenseekreis hat die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen ftrühzeitig zum 15. Februar außer Kraft gesetzt.




Was gilt für die Gastronomie / Ist die Lieferung und Abholung von Speisen erlaubt?


  • Restaurants, Bars, Clubs und Kneipen aller Art bleiben geschlossen.
  • Die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause durch Gastronomiebetriebe bleiben weiter möglich. Der Verzehr vor Ort wird untersagt.
  • Ausnahme für Speisen zur Abholung oder Lieferung.
  • Kein Ausschank und Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum.




Was passiert mit dem Einzelhandel?


Lediglich Geschäfte mit Produkten für den täglichen Bedarf bleiben geöffnet. Ab dem 1. März dürfen Friseure, Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Gartenmärkte und Gartencenter wieder unter Auflagen öffnen. Eine vollständige Liste finden Sie hier. Besonderheiten: • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Lieferdienste anbieten. • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Abholangebote (Click & Collect) anbieten. Dabei müssen feste Zeitfenster für die Abholung vereinbart werden. Die Hygiene- konzepte vor Ort müssen eingehalten und Warteschlangen vermieden werden.




Darf man Tagesausflüge machen?


Ja, wenn es etwa um Wandern geht und es der Bewegung dient. Allerdings ist in Baden-Württemberg der Aufenthalt draußen zur Bewegung nur allein, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren werden hierbei nicht mitgezählt. Auch hier gilt aber ganz klar die Bitte, Tagesausflüge nach Möglichkeit zu unterlassen und wenn, auf die unmittelbare Umgebung zu beschränken.




Wann darf ich noch in einem Hotel und anderen Beherbergungsbetrieben übernachten?


Jegliche gewerblichen Übernachtungsangebote wie Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, Campingplätze oder Jugendherbergen dürfen keine touristischen Übernachtungen anbieten. Davon ausgenommen sind Dienst- und Geschäftsreisen oder wenn andere Gründe, wie die Betreuung eines zu pflegebedürftigen Angehörigen, Besuchsrecht bei Kindern oder ein Arzt- oder Krankenhausbesuch eine Übernachtung in diesen Einrichtungen erfordern. Als touristische Übernachtungsangebote gelten auch Wohnmobilstellplätze – auch wenn diese gebührenfrei genutzt werden können. Dauercampen ist nur erlaubt, wenn ein Härtefall vorliegt. Also beispielsweise wenn der Betroffene auf dem Campingplatz seinen ersten Wohnsitz hat. Saisoncampen ist dagegen nicht erlaubt. Gastronomische Dienstleistungen dürfen ausschließlich für Übernachtungsgäste angeboten werden. Diese dürfen im Restaurant bzw. Frühstücksraum bewirtet werden. Der Betrieb von Bädern, Saunen oder Bereichen mit Wellnessbehandlungen ist untersagt. Sportbereiche dürfen nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts genutzt werden.




Wird der Lockdown verlängert?


Ja. Die bestehenden Maßnahmen werden bis 7. März 2021 verlängert. In Baden-Württemberg bleiben damit Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und weite Teile des Einzelhandels geschlossen.




Was gilt bei Einreise aus einem "normalen" Risikogebiet?


Bei Einreise aus einem Risikogebiet (das nicht Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet ist) gilt:

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (zum Beispiel Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Pflicht, bis spätestens 48 Stunden nach der Einreise im Besitz eines Negativtests zu sein. Daher kann der Test auch kurz nach Einreise nachgeholt werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind nur bestimmte Personengruppen, zum Beispiel:

- Durchreisende - Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen - Grenzpendler und Grenzgänger - Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter transportieren - Personen, die für weniger als 72 Stunden zum Besuch eines Verwandten ersten Grades oder des Partners einreisen
  • Grundsätzlich Quarantänepflicht. Allerdings mit den bislang schon geltenden Ausnahmetatbeständen, die insbesondere für die oben genannten Gruppen gelten. Siehe auch: Welche Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne gibt es?
>Alle Informationen rund um die Corona-Verordnung Enreise-Quarantäne finden Sie hier.




Welche Kontaktbeschränkungen gelten derzeit in Baden-Württemberg?


Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Die Regelung dient dazu besondere Härtefälle abzufangen. Regelung für Kinderbetreuung: Kinder aus maximal zwei Haushalten dürfen zusammen in einer festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften betreut werden.




Ist reisen erlaubt?


Appell: Verzichten Sie auf private Reisen sowie Ausflüge zu touristischen Zielen.
Es gibt erstärkte Kontrollen und Zugangsbeschränkungen an tagestouristischen Hotspots durch die örtlichen Behörden.

Nicht gestattet:

  • Touristische Busreisen
  • Touristische Übernachtungsangebote (auch Campingplätze)
Weiterhin möglich:
  • Geschäftsreisen
  • Reisen und Übernachten in besonderen Härtefällen




Was ist mit Kultur- & Freizeiteinrichtungen?


Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen. Geschlossen: 

  • Ausflugsschiffe
  • Museen und Ausstellungen, Bibliotheken, Ateliers und Archive
  • Camping- und Wohnmobilstellplätze 
  • Diskotheken und Clubs 
  • Freizeitparks, Tierparks und Indoorspielplätze 
  • Kinos und Autokinos 
  • Kletterparks (drinnen und draußen) 
  • Konzerte und Kulturhäuser 
  • Messen 
  • Opern, Spielbanken- und hallen, Theater
  • Volksfeste o.ä. Wettannahmestellen 
  • Zirkusse 
  • Zoologische und botanische Gärten
Geöffnet:
  • Spielplätze im Freien 
  • Wandern und Spazieren




Wie sieht es mit Sport aus?


Sport und Bewegung tagsüber alleine, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren nicht zum Haushalt gehördenen Person im öffentlichen Raum sowie auf öffentlichen oder privaten weitläufigen Sportanlagen oder -stätten im Freien erlaubt. Alle weiteren öffentlichen und privaten Sportstätten sind für den Publikumsverkehr geschlossen: Fitnessstudios aller Art  Schwimm- und Spaßbäder  Skilifte und Gondeln  Tanz- und Balettschulen  Thermen und Saunen  Vereinssportstätten  Wettkampf-, Mannschafts- und Kontaktsportstätten  Yogastudios Für Schulsport und Studienbetrieb dürfen die Einrichtungen geöffnet werden. Weitläufige Anlagen im Freien geöffnet:  Golfplätze  Hundesportplätze  Reitanlagen  Tennisplätze  Modellflugplätze Die Benutzung der Umkleiden oder Aufenthaltsräume ist nicht gestattet. Training und Veranstaltungen des Spitzen- oder Profisports ist ohne Zuschauer*innen erlaubt.




Dürfen Veranstaltungen stattfinden?


Keine Zusammenkünfte und Veranstaltungen im öffentlichen Raum. Ausnahmen: • Gerichtsverhandlungen. • Sitzungen, die der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen. • Betriebsversammlungen. • Prüfungen und deren Vorbereitung. • Eheschließungen. • Veranstaltungen, die der sozialen Fürsorge dienen (z.B. Kinder- und Jugendhilfe). • Nominierungs- und Wahlkampfveranstaltungen, sowie dazugehörige Unterschriften- sammlungen.




Was ändert sich ab dem 25. Januar an der Maskenpflicht?


In einigen Bereichen muss künftig eine medizinische Maske, statt der bisherigen „Alltagsmaske“ getragen werden. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 zu verstehen.

  • Bei der Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs, insbesondere in Eisenbahnen, Straßenbahnen, Bussen, Taxen, Passagierflugzeugen, Fähren, Fahrgastschiffen und Seilbahnen, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen und in Bahnhofs- und Flughafengebäuden
  • Im Einzelhandel
  • In Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten.
Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen weiter Alltagsmasken tragen. Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind weiter von der Maskenpflicht ausgenommen.





legacy Logo.png
Book a tour of Legacy the School of Sport Sciences

CONTACT 

US

Tel. 713-400-7848

FAX 888-875-4940

2727 Spring Creek Drive 

Spring, TX  77373

Calendar Icon Legacy.png

CONTACT:

Attendance/Receptionist

G'Onni Howell 

Grading

Policy

“80 to Participate”

To participate in ANY extra-curricular activity, students must fulfill all requirements of Legacy coursework with a minimum grade of 80% in each class on their progress reports and report cards.

 

 © 2020 by Legacy School of Sport Sciences.

Proudly created by:

PMG-Azure.png

Let's

Talk

School Hours:  8 am - 3:35 pm

Summer Office Hours:
M - Th 7:30 am - 12 pm

1 pm - 4 pm by appointment

Legacy Titan Logo.jpg